Vergleich Mobilfunk Discounter.de

Taktung
Gesprächsabrechnung der Mobilfunk Discounter

Wie viel ein Gespräch letztendlich kostet, entscheidet nicht nur der Gesprächstarif, sondern auch die Taktung. Unter Taktung versteht man die Intervalle, in denen ein Gespräch abgerechnet wird. Sie wird durch zwei Zahlen, getrennt durch einen Schrägstrich, dargestellt. Die erste Zahl bezeichnet das erste Abrechnungsintervall zu Beginn des Gesprächs, die zweite Zahl die weiteren Intervalle (jeweils in Sekunden).

Beispiel:
60/1 Taktung bedeutet, zu Beginn des Telefonats, werden die ersten 60 Sekunden voll verrechnet, danach wird im Sekundentakt abgerechnet.

Eines haben alle deutschen Mobilfunkdiscounter derzeit gemeinsam: die erste Minute wird bei allen voll verrechnet. Mehr aber auch nicht (in Österreich gibt es mittlerweile etwa auch Anbieter mit 90/60-Taktung). Danach gibt es aber große Unterschiede. Jene Anbieter mit dem derzeit billigsten Minutentarif von 14 Cent (callMobile, simply prepaid und klarmobil langtelefonierer) bieten allesamt 60/60 Taktung. Alle anderen Anbieter bieten dagegen die kundenfreundlichere 60/1 Taktung an. So kann ein Gespräch, dass eigentlich 14 Cent pro Minute kostet, teurer kommen, als eines das 16 Cent pro Minute kostet.

Was die Unterschiede in der Taktung nun tatsächlich für Ihre Gesprächsbegühren bedeutet, zeigt folgendes Diagramm:


Vor allem bei einer Gesprächsdauer zwischen einer und 4 1/2 Minuten sind die Gespräche bei dem eigentlich teureren Anbieter meist günstiger. Nur bei Gesprächen, die unter einer Minute, oder länger als 6 Minuten und 8 Sekunden dauern, sind die 14 Cent pro Minute auch wirklich immer billiger als die 16 Cent.

Einen Mittelweg gehen die Anbieter simply mit seinem Postpaid-Tarif und klarmobil bei seinem Langtelefonierer-Tarif. Hier wird jeweils mit 60/10 Taktung abgerechnet. Die Differenz zur 60/1 Taktung ist hier jedoch wirklich recht gering.


Impressum | Datenschutzerkläung